Digitale Literaturvermittlung – alter Wein in neuen Schläuchen?


PROGRAMM

Wir wollen uns gemeinsam darüber verständigen, welchen Veränderungen die literarische Öffentlichkeit und die Vermittlung von Literatur unterliegen und ob und wie die Pandemie diese Prozesse beeinflusst. Im Zentrum steht dabei der Weg der Literatur zu den Leserinnen und Lesern, das gemeinsame Gespräch über Literatur und der Austausch über sie. Literatureinrichtungen, Literaturvermittler:innen und literarische Communities haben sich dabei des Internets bemächtigt, und zu fragen ist, was diese zusätzlichen Möglichkeiten und Wege zu leisten in der Lage sind.

Transformation und Digitalisierung: Die Coronakrise hat nicht nur für die Gesellschaft vieles verändert, sondern auch vieles sichtbarer gemacht. Autor:innen, Literaturvermittler:innen, Verlage und Buchhandlungen, Bibliotheken und Literatureinrichtungen und nicht zuletzt die Leser:innen haben in den letzten Monaten ganz unterschiedliche eigene Erfahrungen gemacht. Diese reflektieren wir in der Gesprächsreihe gemeinsam.

Die Impulse zum Gespräch kommen im ersten Teil von:

Simon Sahner ist germanistischer Literaturwissenschaftler an der Universität Greifswald und freier Kulturjournalist mit einem literarischen Schwerpunkt. Seit 2018 ist er Mitglied von 54books und seit Ende 2019 leitendes Teammitglied des daraus hervorgegangenen feuilletonistischen Onlinemagazins. Daneben schreibt er Essays und Beiträge zu literarischen und kulturellen Themen, moderiert Veranstaltungen und Instagram-Livesendungen und tritt als Literaturexperte im Radio auf.

Magda Birkmann arbeitet hauptberuflich als Buchhändlerin bei Ocelot, not just another bookstore in Berlin und ist außerdem freiberuflich als Literaturvermittlerin hauptsächlich in den sozialen Medien tätig. Zusammen mit Simon Sahner und 54books produziert sie bspw. den monatlichen Literaturtalk Neues aus dem Regal auf Instagram. Seit Kurzem betreibt sie außerdem einen regelmäßigen literarischen E-Mail-Newsletter.


Ablauf

Ab 14.45           Einlass digital

15:00                 Begrüßung und Absicht, Ablauf und Mitwirkung
                          Ralph Kirsten, LiteraturRat Mecklenburg-Vorpommern e. V. 

15:10                  Literaturvermittlung und -journalismus online – Ein Einstieg
                           Simon Sahner

                                               Nachfragen

15:40                   Literarische Communities und Lesekreise
                            Magda Birkmann

                                               Nachfragen

16:10                   Vom digitalen Literaturjournalismus über Twitter, Instagram, Blogs und
                            Podcasts in die Welt der Literatur – Ein Speed Dating literarischer Art

                            Im Speed Dating kommen dazu: Stefan Hertel (BooksterHRO, Blogger (tbc)),
                            Lale Kempendorf (#laleliest, Bookstagrammerin) und Anna Christina Alers
                            (Kapitelrauschen, Podcasterin)

17:00                   Versuch eines Resümees, Planung, Ergebnissicherung, Verabredungen

 

ANMELDUNG

Für die Teilnahme im ZOOM- Meeting melden Sie sich bitte bis zum 23.3. unter unserer Website www.literaturrat-mv.de oder unter literaturratmv(at)gmx.de an. Sie erhalten dann den ZOOM-Link über Ihre Mailadresse.

Wir streamen die Veranstaltung zeitgleich auf unserem Facebook-Account und werden im Nachlauf der Veranstaltung eine Dokumentation über die Ergebnisse erstellen und auf www.literaturrat-mv.de veröffentlichen.

Mit der Anmeldung willigen Sie ein, dass das Meeting aufgenommen wird und im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters verwendet werden darf. Wollen Sie die Einwilligung widerrufen, können Sie uns dies gerne bei der Anmeldung mitteilen.                                                                                                
                                      

Die Fachgespräche  werden veranstaltet vom Literaturrat-Mecklenburg-Vorpommern e.V. und der Evangelischen Akademie der Nordkirche. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. 

Anmeldung statisch

Kursanmeldung