Der LiteraturRat Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist eine Arbeitsgemeinschaft von natürlichen und juristischen Personen. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die Literatur und ihre Akteure im Land nachhaltig zu stärken sowie der Literaturszene eine gemeinsame Stimme zu geben.

Dazu gehören die Vernetzung, Kooperation, Präsentation und Koordination der eigenständigen Mitglieder des LiteraturRates ebenso wie die Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen, die sich dem literarischen Leben in M-V verbunden fühlen.

Darüber hinaus regt der LiteraturRat kulturpolitische Maßnahmen im Bereich der Literatur auf Landesebene an.

Unseren Flyer zur Selbstbeschreibung finden Sie hier.

Aktuell

Der Literaturrat MV, die neue Fachstelle Literatur, der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) und die Evangelische Akademie…

Weiterlesen

Zum fünften Mal wird der Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern vergeben. Mit dem Preis wird das herausragende literarische Schaffen von Autorinnen und…

Weiterlesen

Intensivkurs für junge Autorinnen und Autoren vom 12. bis 17. Juni 2022

Weiterlesen

Künstlerische Begegnungen zwischen New York und Hiddensee

Lesung und Gespräch am Donnerstag den 28.4. 2022 um 18 Uhr in der Kunsthalle Rostock

Weiterlesen

Vorlese- und Präsentationstraining mit Tina Kemnitz am 23.4. um 13 Uhr in Güstrow. Veranstaltet vom VS Mecklenburg-Vorpommern

Weiterlesen

Literaturtagung vom 22. bis 24. April 2022 im Haus der Kirche in Güstrow

Weiterlesen

Newsletter

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wurde seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.