„Artist in Residence“-Stipendium geht an Theresa Steigleder

Junge Frau will sehen, wie Demmin wirklich ist: Theresa Steigleder lässt sich für zwei Monate in der Kleinstadt nieder, um an einem Projekt zu arbeiten.

Das vorerst letzte „Artist in Residence“-Stipendium geht an die Literatin Theresa Steigleder. Ihre Bewerbung hat die Jury berührt.

Nach eigener Aussage ist die in Greifswald lebende Literatin bislang nur an Demmin vorbeigefahren – doch nun ist es für sie an der Zeit, in der Stadt auszusteigen und sich ein eigenes Bild zu machen.

„Ich will mit meinen eigenen Augen das Treiben dieser Stadt beobachten“, kündigt sie an. „Ich will darüber schreiben, was ich sehe. Ich will in einen Dialog kommen mit den Menschen, deren Alltag von so vielen Vorurteilen begleitet wird. Ich will euch gerne meinen Blick auf euch schenken, will euch mit einbeziehen, will Knoten lösen und Verbindungen knüpfen.“

Aus insgesamt 28 Bewerbungen aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik und Literatur wurde mit Theresa Steigleder erstmals eine Frau und eine Literatin ausgewählt. Es wird vorerst das letzte Mal sein, dass das Künstlerstipendium für Demmin auf diese Weise zustande kommt, da die Bundesförderung nur für drei Jahre ausgelegt ist. Doch die Organisatorinnen vom Demminer KulturRING wollen weitermachen: „Wir konnten nachweisen, dass das Projekt sogar internationale Aufmerksamkeit hat“, meint Jurymitglied Susan Kobelt.

Theresa Steigleder wird voraussichtlich den Februar und März in Demmin verbringen.

Sie gewann außerdem den zweiten Publikumspreis beim Literaturpreis M-V 2020. Ihre Lesung können Sie sich hier anhören.

Weitere Infos zum „Artist in Residence“-Stipendium finden Sie unter der Website vom Nordkurier.

Fachstelle Literatur

Matthias Schümann
Tel.: 01749670720
Mail: fachstelle(at)literaturrat-mv.de

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wird seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.