Stellenausschreibung für interkulturelle Literaturarbeit

Der LiteraturRat Mecklenburg-Vorpommern e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Projektleitung (w/m/d) für das Projekt „Gefundene Briefe – Letters Found“ befristet bis 31.12.2024 und in Teilzeit

Ihre Aufgabe
Aufgabe der Projektleitung ist die inhaltliche und organisatorische Durchführung des Projekts. Dazu gehören: Die Suche nach Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Schreibkurse; der Aufbau der dezentral organisierten Kurse, die Suche und das Buchen von Dozent:innen, Organisation von Räumen für die Workshops, Begleitung der Durchführung der Kurse, Öffentlichkeitsarbeit. Zu den Aufgaben gehört auch die formale Abwicklung des Projekts in Zusammenarbeit mit dem Literaturrat MV, der Fachstelle Literatur und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Buchhaltung und Abrechnung erfolgen in Zusammenarbeit mit der Projektassistenz. Partner:innen sind lokale (Kultur-)Einrichtungen sowie Vereine und Verbände, lokale Netzwerke und Migrant:innenorganisationen.

Was wir bieten
Die Leitung des Projekts ist eine verantwortungsvolle und spannende Aufgabe mit Spielraum für eigene Kreativität. Es geht darum, Menschen zusammenzuführen, zu vermitteln. Die Durchführung des Projekts bildet einen wichtigen Beitrag für das interkulturelle Verständnis in Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und eigenständiges Arbeiten. Für Aufgaben der Verwaltung wird der Projektleitung eine Mitarbeiter:in als Projektassistenz zur Seite gestellt. Die Bezahlung erfolgt nicht tarifgebunden in Anlehnung an E11 TVöD/TV-L. Förderbedingt ist die Stelle mit 24 Wochenstunden jeweils bis zum Jahresende befristet. Das Projekt läuft vorbehaltlich der Haushaltslage des BMI bis zum 31.12.2024.Der Arbeitsort ist Rostock, das Projekt findet aber an verschiedenen Orten im ganzen Bundesland statt.

Was wir erwarten
Die Schreibkurse sollen an verschiedenen Orten, auch im ländlichen Raum durchgeführt werden. Das erfordert die Fähigkeit, effektiv zu organisieren und die dezentralen und parallel laufenden Kurse im Blick zu behalten. Wir erwarten die Fähigkeit, mit Umsicht zwischen den verschiedenen Akteur:innen und Gruppen sensibel zu vermitteln. Wir erwarten Erfahrungen bei der Durchführung von idealerweise dezentral organisierten Projekten und im Umgang mit Bundes-Förderprojekten. Notwendig ist außerdem Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Migrationserfahrung. Eigene Migrationserfahrungen sind erwünscht.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.
Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung als pdf ab sofort an bewerbung@literaturrat-mv.de.  Die Bewerbungsfrist endet am 31.8.2022. Geplant ist die Aufnahme der Tätigkeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Es können nur Bewerbungen per E-Mail berücksichtigt werden.


Kontakt
Für Rückfragen kontaktieren Sie Matthias Schümann, Fachstelle Literatur, Mail: fachstelle@literaturrat-mv.de oder 0174 9670720

 

Das Projekt „Gefundene Briefe – Letters Found“:
In diesem Projekt schreiben Menschen mit Migrationserfahrung in professionell geleiteten Workshops Briefe oder intime Texte über ihre Erfahrungen mit Flucht, Migration und ihr Leben in ihrer neuen Heimat, ihrem Aufnahmeland. Die Texte entstehen mehrheitlich in der Muttersprache der Schreiber:innen, sie werden anschließend ins Deutsche übersetzt. Diese Briefe „finden“ Menschen aus der Nachbarschaft, Menschen ohne oder mit anderen Migrationserfahrungen. Sie wiederum lesen die Texte in Workshops, wobei sie durch erfahrene Übersetzerinnen und Übersetzer bzw. Kulturvermittler geleitet werden. Sie schreiben Antwortbriefe, die auf die ursprünglichen Texte reagieren. Die Fachstelle Literatur und der Literaturrat MecklenburgVorpommern führen dieses Projekt durch. Es läuft dezentral mit Schreibgruppen im ganzen Bundesland, vor allem im ländlichen Raum. Thematischer Schwerpunkt ist der interkulturelle Dialog von Menschen mit und ohne Migrationserfahrung.

Die Stellenausschreibung als PDF finden Sie hier.

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern und für Heimat.

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wurde seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.