Stellenausschreibung für das Projekt „Weltenschreiber für M-V“

Der Literaturhaus Rostock e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine (Teil)Projektleitung (w/m/d)

für das Projekt „Weltenschreiber für M-V“ befristet und in Teilzeit (36 Stunden). Das

Projekt läuft bis zum 31.08.2026.

Das Projekt

„Weltenschreiber für M-V – das Literaturvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche“ ermöglicht literarische Begegnungen und kulturelle Teilhabe über Literatur für KiTa-Kinder und Schülerinnen und Schüler aller Schularten in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Das am Literaturhaus Rostock angesiedelte Projekt besteht aus den Teilbereichen „Lehrerfortbildung/Schreibwerkstätten an Schulen in M-V“ und „Leseland M-V“ und wird vom Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern vollumfänglich von 2022 bis 2026 gefördert. Bei dem Projektbereich „Lehrerfortbildung/Schreibwerkstätten an Schulen in M-V“, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, handelt es sich um ein umfangreiches Programm zur Verankerung der Technik des Literarischen Schreibens im Regelunterricht. Es setzt auf Lehrkräfte aller Schularten als Vermittlerinnen und Vermittler, damit die Schülerinnen und Schüler von dieser Unterrichtsmethode profitieren, aber ebenso auf Autorinnen und Autoren, die eng und direkt mit Lehrkräften und Schulklassen im ganzen Land zusammenarbeiten. Im Baustein Fortbildungen werden die Lehrkräfte intensiv durch erfahrene, renommierte Dozentinnen und Dozenten geschult, derzeit in den Modulen „Szenisches Schreiben“, „Prosa“ und „Journalistisches Schreiben“. Im Baustein Schreibwerkstätten gestalten innerhalb eines Schuljahres Autorinnen und Autoren an teilnehmenden Schulen umfangreiche Unterrichtseinheiten im Regelunterricht, die gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften rahmenplanrelevant integriert werden. Zum Gesamtprojekt gehört auch der Projektbereich „Leseland M-V“, der mit seinem erprobten und etablierten Veranstaltungsprogramm – Schullesungen, Workshops, Fortbildungen und diversen Formaten zur Erhöhung der Lesemotivation – in enger Zusammenarbeit auch mit regionalen Autorinnen und Autoren sowie mithilfe eines breiten Netzwerks an Kooperationspartnern in M-V agiert.

Ihre Aufgaben

Aufgabe der Projektleitung des Bereiches „Lehrerfortbildung/Schreibwerkstätten an Schulen in M-V“ ist die inhaltliche und organisatorische Umsetzung und Weiterentwicklung des Projekts. Dazu gehören: Für die Lehrerfortbildung: Absicherung der Fortbildung durch langfristige vertragliche Bindungen von Kursleitenden; Anwerbung von Teilnehmenden im Land M-V für die entsprechenden Kurse; Organisation und Begleitung der Veranstaltungen in der Lehrerfortbildung. Für die Schreibwerkstätten an Schulen in M-V: Die Gewinnung von Schulen in M-V und von Schreibkursleitenden. Des Weiteren arbeiten Sie eng mit der Fachdidaktik Deutsch am Institut für Germanistik der Universität Rostock zusammen, die die Schreibwerkstätten evaluiert und die Fortbildungen begleitet. Außerdem sind Sie in die Abstimmungsprozesse mit dem Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung, insbesondere dem Institut für Qualitätsentwicklung M-V, eingebunden. Zu Ihren Aufgaben gehören auch die Öffentlichkeitsarbeit und die formale Abwicklung des Projektes. Buchhaltung und Abrechnung erfolgen in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung des Literaturhauses.


Was wir bieten

Die Leitung des beschriebenen Projektbereiches ist eine verantwortungsvolle und begeisternde Aufgabe mit Raum für eigene Kreativität und Impulse. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und eigenständiges Arbeiten. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an E12 TVöD/TV-L. Der Arbeitsort ist Rostock. 

Was wir erwarten

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (vorzugsweise in einem der folgenden Fachgebiete: Literaturwissenschaft/Kulturmanagement/Pädagogik). Sie sind ein Organisations- und Kommunikationstalent, vernetzungsfähig und belastbar. Sie sind kultur- und literaturaffin und sind hochmotiviert, jungen Menschen herkunftsunabhängig kulturelle Teilhabe und Begeisterung für Sprache und Literatur zu ermöglichen. Sie verfügen bereits über Erfahrungen auf dem Gebiet der Literaturvermittlung bzw. in der Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen und kulturpolitischen Institutionen. Der verbindliche und motivierende Kontakt zu frei arbeitenden Autorinnen und Autoren ist Ihnen ebenso ein Anliegen wie die Gewinnung von und Rückkopplung mit Lehrkräften und die Resonanz bei den Schülerinnen und Schülern. Dafür besuchen Sie auch Schreibwerkstätten und Veranstaltungen im Land und repräsentieren das Projekt und sein Anliegen gegenüber Partnern und Förderern. Die Bereitschaft zu teilweise mehrtägigen Dienstreisen und gute Englischkenntnisse setzen wir voraus. Für die Zusammenarbeit mit der Projektleitung des Bereiches „Leseland M-V“, der Geschäftsführung und den Mitarbeiterinnen der Programmplanung am Literaturhaus Rostock erwarten wir außerdem ein hohes Maß an Teamfähigkeit. Da viele der landesweiten Schreibwerkstätten und Veranstaltungen auch im ländlichen Raum stattfinden, ist ein PKW-Führerschein von Vorteil.

Die vollständige Bewerbung finden Sie hier. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung als PDF ab sofort an bewerbung@literaturhaus@rostock.de. Die Bewerbungsfrist endet am 31.03.2023. Vorstellungsgespräche sind für die Woche vom 17.-21.04.2023 vorgesehen. Geplant ist die Aufnahme der Tätigkeit möglichst ab dem 01.05.2023. Es können nur Bewerbungen per E-Mail berücksichtigt werden. Kontakt Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock, Mail: info@literaturhaus@rostock.de oder 0163-5347595

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Torsten Jahn, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wurde seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.