Planung für die Zukunft des Literaturlandes Mecklenburg-Vorpommern

Die Mitgliederversammlung berät und entscheidet zur Fachstelle Literatur und setzt Impulse aus den drei Online-Fachgesprächen um.

Der Literaturrat kann trotz Corona auf eine erfolgreiche Arbeit für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Literatur blicken: 2021 wird eine vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schwerin geförderte Fachstelle Literatur an den Start gehen. 

Die Etablierung dieser Serviceeinrichtung mit Schwerpunkt auf der Autor:innenberatung und -Förderung ist ein sehr gutes Ergebnis der gemeinsamen Anstrenungen der Literaturszene und des Ministeriums. Wir müssen jetzt an der konkreten Umsetzung und Ausschreibung arbeiten und wollen das als Literaturrat so transparent und öffentlich wie möglich machen.

Wir freuen uns auch in desem Jahr über die Förderungen im Rahmen von Neustart Kultur durch den Deutschen Literaturrat und durch die Kulturstiftung der Länder im Programm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN. Damit wollen wir die Sichtbarkeit von Literatur erhöhen. Zur konkreten Umsetzung laden wir nicht nur die MItglieder des Literaturrates ein. Bereits geplant ist die Partnerschaft mit dem Projekt Kunst Heute des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern. 

Mitgliederversammlung des LiteraturRates Mecklenburg-Vorpommern e. V. 

13.4.2021 ab 16:00 Uhr im ZOOM-Meeting 

 

 

Fachstelle Literatur

Matthias Schümann
Tel.: 01749670720
Mail: fachstelle(at)literaturrat-mv.de

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wird seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.