Fachtag „Migrantisches Schreiben in Mecklenburg-Vorpommern“

Der LiteraturRat MV und das Projekt „Gefundene Briefe – Letters found“ laden Sie herzlich zum Austausch und zur möglichen weiteren Zusammenarbeit am Mittwoch, den 29.03.2023 nach Rostock ein.

Mitte 2022 fand der letzte Fachtag des LiteraturRats statt. Ziel war der Austausch über das Literaturland MV. Anknüpfend an die gewonnenen Erkenntnisse wollen wir uns nun dem Schwerpunkt Migrantisches Schreiben im Land widmen.

Schon vor der Wende lebten in MV Menschen aus vielen Ländern der Welt, allgemein bekannt sind im Nordosten vor allem noch die vietnamesischen Vertragsarbeiter:innen. Auch nach der Wende und dem Pogrom von Lichtenhagen '92 zog es Menschen freiwillig und unfreiwillig nach Mecklenburg-Vorpommern. Besonders in Erinnerung bleiben in diesem Zusammenhang die Flucht- und Migrationsbewegungen der Jahre 2015 und 2022.

Nachdem die Zivilgesellschaft gezeigt hat, wie engagiert und vielfältig sie Integration leben kann, sind nun auch wir als Literaturland gefordert, den an der Literatur interessierten Migrant:innen und Geflüchteten eine narrative Heimat zu geben.

Im ganzen Bundesland verteilt gab und gibt es viele großartige literarische Projekte mit und für Migrant:innen und Geflüchtete. Unser Fachtag soll dazu dienen, die Menschen hinter den Projekten kennenzulernen und miteinander in Kontakt zu bringen. Gleichzeitig möchten wir den Tag nutzen, um Ihnen das landesweit stattfindende Projekt Gefundene Briefe – Letters found des LiteraturRats MV vorzustellen.

Programm am 29.03.2023

          10:00–10:30        Ankommen und Imbiss

          10:30–10:45        Begrüßung

          10:45–11:00        Vorstellung des Projekts Gefundene Briefe – Letters found

          11:00–12:30        Vorträge und Diskussion im Plenum 

                                          Jana Michael – Integrationsbeauftrage des Landes MV            

                                          Annika Reich – Autorin sowie Initiatorin des Projekt
                                          Weiter Schreiben

                                          Raifeh Mansour al Masri – Autorin und Journalistin

          12:30–14:00        Gemeinsame Mittagspause / Markt der Projekte 

          14:00–15:30        Workshops

                                          Workshop 1: Annika Reich – Die Rolle des Schreibens
                                          für Migrant:innen und Geflüchtete im Exil

                                          Workshop 2: Michelle Dailey – Diskriminierungsfreie Sprache in
                                          Bezug auf Migration und Flucht

          15:30–16:00        Schlussfolgerungen, weiteres Vorgehen, Verabredungen 


Ort: Peter-Weiss-Haus Rostock, Doberaner Straße 21, 18057 Rostock 

Die Einladung und das vollständige Programm finden Sie hier.


Anmeldung

Der Fachtag und die Workshops werden für Sie kostenfrei angeboten. Wir bitten Sie jedoch, sich per E-Mail für den Fachtag sowie für die Workshops bis zum 22.03.2023 anzumelden! Die Workshops sind für Interessierte auch unabhängig zum Fachtag besuchbar. 

Anmeldung unter: anmeldung (at) literaturrat-mv.de

 

 

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wurde seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern. Von 2020 bis 2023 wurde der Literaturrat MV gefördert von: Neustart Kultur, der Kulturstiftung der Länder und vom Fonds Soziokultur.