Berit Glanz: »Partikel«

Der neue Gedichtband »Partikel« von Berit Glanz ist im Verlag Reinecke & Voß erschienen.

Berit Glanz wurde 1982 in Preetz geboren. Sie studierte Skandinavistik und Theaterwissenschaften in Münschen, Stockholm und Reykjavik; seit 2010 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Greifswald tätig.

2017 gewann Glanz den Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern. Sie wurde sowohl mit dem Jury- als auch dem Punlikumspreis ausgezeichnet. Die Autorin erhielt außerdem für ihren Debutroman Pixeltänzer den Hebbelpreis 2020.

In ihrem Gedichtband Partikel verarbeitete Glanz Eindrücke, die sie während ihres Aufenthalts im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop als Stipendiatin gewann, und verwebte diese mit Fragmenten und fiktionalen Schilderungen über den Maler Alfred Partikel.

Alfred Partikel floh aus Königsberg und erreichte 1945 Ahrenshoop, einen kleinen Fischerort an der Ostsee. Doch kurze Zeit später verschwand er spurlos beim Pilzesammeln im Wald ...

Glanz' Gedichtzyklus zeichnet ein Bild, dessen einzelne Elemente stets sichtbar bleiben und in ihrer Gesamtheit eine einzigartige Mischung ergeben, die den Leser auf eine überraschende Reise mitnehmen.

Fachstelle Literatur

Matthias Schümann
Tel.: 01749670720
Mail: fachstelle(at)literaturrat-mv.de

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wird seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.