Ausschreibung Dorfresidenzen Kulturlandbüro 2022 für Künstler*innen

Das Kulturlandbüro auf Schloss Bröllin ist Beratungs-, Service- und Netzwerkstelle für Kultur in Uecker-Randow.Mit seinem partizipativen Ansatz und Kulturformaten geht es über das Beratungsangebot hinaus: Kunst vor Ort soll gestärkt werden und als Antriebskraft für Vernetzung und Regionalentwicklung wirken.

Leitidee der Dorfresidenz ist es, durch das Zusammentreffen des künstlerischen Blicks von außen und der Innenperspektive der Bewohner*innen einen kreativen und nachhaltigen Austausch zum regionalen Selbstverständnis anzuregen und sich gegenseitig neue Impulse zu schenken. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber*innen, die durch ihre Kunst in eine persönliche und inspirierende Interaktion mit den lokalen Gemeinschaften vor Ort treten möchten.

Kriterien

  • Die Künstler*innen leben und arbeiten während der Projektlaufzeit in der Gemeinde.
  • Das Thema der künstlerischen Arbeit ist frei wählbar.
  • Die aktivierende Zusammenarbeit mit Gemeindevertretern, örtlichen Kulturschaffenden, Kulturvereinen und -​initiativen, ehrenamtlichen Akteuren, Vereinen, Kindern und Jugendlichen sowie zugehörigen Einrichtungen ist ausdrücklich gewünscht.
  • Die Dauer des Arbeitsaufenthaltes sollte 4 bis 6 Monate betragen und kann aus mehreren (nicht zu kurzen) Zeiträumen zusammengesetzt sein.
  • Das Ergebnis des Projektes muss erstmalig im Residenzort präsentiert werden.

Leistungen

Die Künstler*innen erhalten

  • ein Honorar in Höhe von 2.500,- € pro Person
  • eine kostenfreie Wohnung
  • nach Bedarf und nach Verfügbarkeit einen Werkstatt-​ bzw. Probenraum
  • einen (ggf. anteiligen) Zuschuss zu den Sachkosten
  • Einbezug in die Öffentlichkeits-​ und Pressearbeit des Kulturlandbüros

Einzureichende Unterlagen

Für die Bewerbung ist ein entsprechendes Formular auf dieser Website (s. u.) eingerichtet.

  1. Ausführliche Beschreibung des Projektes bzw. der Herangehensweise, idealerweise ergänzt durch eine Visualisierung (max. 3 Seiten)
  2. Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  3. Beispiele der künstlerischen Arbeiten (max. 7 Seiten)

Bewerbungsverfahren

Eine Fachjury wählt aus allen Bewerbungen ca. 10 Projekte aus, die den in einem parallelen Juryprozess ausgewählten Dörfern bzw. Städten vorgestellt werden. Die Ortsjurys entscheiden sich für jeweils eine Projektidee für ihr Dorf / ihre Stadt. In diesem Zusammenhang können die Künstler*innen zu einer persönlichen Vorstellung (physisch oder digital) eingeladen werden.

Bewerbungsfrist: 24. November 2021

Kontakt für Rückfragen

Josefa Baum
Projektmanagement Kulturprogramm
Tel.: +49(0)151 67 55 59 72
E-Mail: aktionen(at)kulturlandbuero.de

Alle weiteren Infos zur Veranstaltung finden Sie
hier als PDF.

Fachstelle Literatur

Matthias Schümann
Tel.: 01749670720
Mail: fachstelle(at)literaturrat-mv.de

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wird seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.