19:30 Uhr: Literaturland M-V #Schreibarbeiten

Im Gespräch: Berit Glanz, Tobias Reußwig und Slata Roschal

Wie und wovon leben Autor:innen in Mecklenburg-Vorpommern? Warum ziehen sie weg? Welchen Stellenwert hat die literarische Arbeit für sie zwischen Familie, „Brotjobs“, literarischem Netzwerken? 
Was bietet das Land Mecklenburg-Vorpommern für Autor:innen? Wo kristallisiert sich das literarische Leben? Und was fehlt dem Flächenland, um mehr als nur Kulisse für Romane oder Ort viel zu weniger Stipendien zu sein?

Aus Anlass des Erscheinens der Anthologie zum Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2020 bitten wir Träger:innen des Literaturpreises zum Gespräch über die Produktionsbedingungen von Literatur im Land, ihr Verständnis von Autor:innenschaft und ihre Arbeit.

Moderation: Ulrika Rinke
Lesung & Gespräch auf Zoom, Stream auf youtube
Teilnahme kostenfrei

Eine Veranstaltung des LiteraturRats M-V und des Literaturhauses Rostock

Vorstand

Vorsitzender 
Ralph Kirsten, Rostock

Stellvertreter 
Marco Zabel, Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Reiner Mnich, Literaturhaus Rostock

 

Weitere Vorstandsmitglieder 

  • Wiebke Juhl-Nielsen, Evangelische Akademie der Nordkirche
  • Ines Kakoschke, Lubmin
  • Kati Mattutat, Koeppenhaus Greifswald
  • Viola Kühn, VS Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

LiteraturRat M-V, c/o Literaturhaus Rostock
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Tel.: 0381-4925581
E-Mail: info (at) literaturrat-mv.de

Förderer

Der Literaturrat M-V e.V. wird seit 2017 gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.